OM-D E-M10: Fokushilfen und Videofähigkeiten

Im Folgenden findet ihr einen kurzen Bericht über die Fokushilfen der Olympus OM-D E-M10 für das manuelle Fokussieren und die Videofähigkeiten der OM-D E-M10.

Ich habe das gute Wetter gestern genutzt, um die OM-D E-M10 ausführlicher auszuprobieren und mich dabei auf die Fokussierhilfen und die Videofähigkeiten konzentriert. Die Fokushilfen sind für mich besonders wichtig, da ich oft alte adaptierte Objektive nutze, welche keinen Autofokus besitzen. Auf die Videofähigkeiten der OM-D E-M10 war ich besonders gespannt, da diese eine der großen Schwachstellen meiner PEN E-PL3 waren. Als Objektiv habe ich für diese Tests ein altes Pentacon 135mm 2.8 Objektiv genutzt.

Manueller Fokus mit der OM-D E-M10

Das manuelle Fokussieren ist mit der OM-D E-M10 wirklich ein Kinderspiel. Über den Multifunktionsknopf (Standardmäßig FN2) lässt sich die Lupe erreichen, mit welcher ein Teil des Bildes im Sucher oder auf dem Display vergrößert wird. Die Kamera lässt sich so einstellen, dass in der vergrößerten Ansicht automatisch der Bildstabilisator aktiv ist und das Bild ruhig hält. Zusätzlich habe ich mir das Fokuspeaking auf FN1 gelegt, sodass es sich mit einem Knopfdruck ein und ausschalten lässt. Diese Kombination ermöglicht ein unglaublich schnelles und komfortables Fokussieren.

Die Vergrößerung / Lupe werden viele schon kennen, diese Funktion besitzen Olympus Kameras schon länger. Das Fokuspeaking hingegen ist bei Olympus recht neu, die OM-D E-M10 ist erst die zweite Kamera (nach der OM-D E-M1), welche es beherrscht. Wie gut funktioniert das Fokuspeaking also? Fokuspeaking legt weiße oder schwarze Ränder (Lässt sich im Menu einstellen, weitere Farben wie gelb oder rot, lassen sich leider nicht wählen.) um scharfe Kanten. Wie gut dieser Effekt funktioniert, hängt stark vom Motiv ab. In manchen Fällen, habe ich es kaum gesehen, in anderen Fällen lässt sich die Schärfeebene perfekt verfolgen. Ein gutes Beispiel zum ausprobieren, ist eine Wiese, hier sieht man den Schärfebereich förmlich über die Wiese wandern.

Lässt sich das Fokuspeaking auch als Ersatz für die Lupenfunktion benutzen? Meine ersten Tests sagen leider: nein. Wenn ich das Fokuspeaking ohne Vergrößerung aktiviert hatte, wurde ein recht großer Bildbereich als scharf angezeigt, habe ich dann die Lupe hinzugeschaltet, wurde auf einmal nur noch ein viel kleinerer Bereich als scharf markiert. Ohne die zusätzliche Vergrößerung wurden also auch unscharfe Bildbereiche vom Fokuspeaking markiert.

Die Olympus OM-D E-M10 mit einem adaptierten Pentacon 135mm 2.8
Die Olympus OM-D E-M10 mit einem adaptierten Pentacon 135mm 2.8

Videos mit der OM-D E-M10

Die Videoqualität der OM-D E-M10 hat mich vom Hocker gehauen. Allerdings muss ich dazu anmerken, dass ich nur die PEN E-PL3 und einen einfachen Camcorder als Vergleich kenne. Wie die OM-D E-M10 im Vergleich beispielsweise mit einer Panasonic GH3 abschneiden würde, kann ich daher nicht beurteilen. Der Detailreichtum der Videoaufnahmen der OM-D E-M10 hat mich aber auf jeden Fall voll überzeugt.

Allerdings sind mir hier zwei Probleme der Kamera aufgefallen. Das erste ist relativ klein: Die Kamera setzt im Automatikmodus (P) die Belichtung in schwierigen Situationen nicht ganz richtig. Die Videos waren teilweise leicht überbelichtet, allerdings nicht in einem störenden Maß. Dies mag aber auch damit zusammenhängen, dass die Kamera bei einem manuellen Objektiv die Blende nicht selbst setzen kann und die Belichtung nur über die Verschlusszeit regeln konnte. (Aufgrund der kurzen Belichtungszeit wirkt das Beispielvideo vermutlich auch so abgehackt. Ich muss nächstes Mal daran denken beim Wechsel von Foto auf Video stärker abzublenden.)

Das zweite Problem ist schon größer. Während des Filmens stehen weder Fokuspeaking noch Lupe zur Verfügung, manuell den Fokus richtig zu setzen ist, gerade bei sich bewegenden Objekten, extrem schwierig. Dies ist auch der Grund, warum das Beispielvideo unten recht kurz ist. Ich habe viele tolle Aufnahmen gemacht, bei denen der Fokus immer minimal falsch lag, was aber beim Filmen auf dem kleinen Display einfach nicht zu erkennen war.

Daher meine bitte Olympus: Sofern der Prozessor der OM-D E-M10 dies irgendwie schafft, bitte führt Fokuspeaking während des Filmens ein!

Zum Schluss ein kurzes Testvideo: Ihr solltet es auf 1080p stellen, für einen akkuraten Eindruck.

6 Gedanken zu „OM-D E-M10: Fokushilfen und Videofähigkeiten

  1. Hallo Jan,

    Danke für Deinen Test! Ein paar Fragen rein zur Video-Aufzeichnung würden mich noch interessieren, vielleicht weißt Du eine Antwort:

    Laut Olympus-Support bricht die Kamera den Record-Vorgang je nach Codec nach ca. 22 Minuten aus Lizenzgründen ab. Gilt dies auch für die Ausgabe über die HDMI-Schnittstelle?

    Gibt die Kamera im Video-Modus bei laufendem Record über HDMI das Bild aus?
    Gibt die Kamera über HDMI auch ein Bild aus, wenn nicht Record gedrückt wurde, sondern auch schon während der Vorbereitung?

    Wenn man sich im Video-Modus befindet und nicht aufzeichnet, schaltet die Kamera nach einer gewissen Zeit ab, oder kann man die Kamera als Videokamera über HDMI ohne Zeitbegrenzung benutzen?

    Schaltet die Kamera aus lizenzrechtlichen Gründen nur die Aufzeichnung auf der SD-Karte ab, oder auch die Ausgabe über HDMI?

    Und zu guter letzt: Kann man die Kamera auf 1080p25 umstellen oder sind nur 30fps möglich?

    Ich feue mich, wenn Du mir die ein oder andere Frage beantworten könntest!

    Gruß & Danke Peter

    1. Hallo Peter,

      die letzte Frage kann ich dir direkt beantworten: Leider ist derzeit nur eine Aufnahme mit 30 fps möglich. Bleibt nur zu hoffen, dass Olympus einen 25p Modus per Firmwareupdate nachliefert.
      Das die Videoaufnahme nach einer gewissen Zeit (soweit ich weiß 29 Minuten) abgebrochen wird, liegt meine Wissens daran, dass auf echte Videokameras in der EU eine Sonderabgabe fällig wird. Daher existiert diese Begrenzung, um den Preis nicht durch diese zu erhöhen.
      Deine Fragen zu der Ausgabe über HDMI kann ich leider nicht ad-hoc beantworten. Ich müsste irgendwo ein passendes HDMI Kabel haben, sofern ich dies finde, werde ich es in den nächsten Tagen testen.

      Grüße,
      Jan

      1. Hallo,

        noch ein Nachtrag: Ob und wenn ja nach welcher Zeit sich die Kamera abschaltet, lässt sich im Menu einstellen.

        Ich habe leider kein Micro HDMI Kabel hier, um die Ausgabe über HDMI direkt zu testen. Ein entsprechender Adapter ist aber bestellt und ich werde nächste Woche berichten, ob es funktioniert.

  2. Hallo Jan,

    Danke für Deine Antworten.

    Wenn das funktionieren würde (HDMI-Ausgang ohne Abschaltung z.B. 60 Minuten) wäre die Kamera mit Ihrem „Filmlook“ mit den entsprechenden Objektiven (geringe Schärfentiefe) und progressiver Abtastung perfekt tauglich für ein „Live-Streaming“ in sehr guter Qualität.

    Schade nur, dass es mit 25p wohl nichts wird. Unterdessen habe ich gesehen, dass keine, auch nicht die größeren Olympusmodelle, 25p oder 50i unterstützen. Warum eigentlich? Ganz Europa hat diese TV-Norm, viele andere Hersteller bieten es im Menü an, umszustellen?!

    Ich freue mich auf das HDMI-Ergebnis!

    Gruß
    Peter

    1. Hallo Peter,

      der HDMI Adapter ist heute angekommen.
      Leider habe ich schlechte Nachrichten: Es geht nicht.
      Sobald das HDMI Kabel eingesteckt ist, schaltet die Kamera automatisch in den Wiedergabemodus und gibt das Bild nur noch über HDMI aus.

      Noch kurz zu 25p: Ja, Video wird von Olympus etwas stiefmütterlich behandelt. Eigentlich schade, weil die Bildstabilisatoren in den Olympus Kameras unerreicht sind. Ich verstehe, dass 50p oder 50i vielleicht nicht geht, (Weil der Sensor schneller ausgelesen werden muss.), aber ich hoffe, dass Olympus 25p und 24p per Update nachliefert. Dies sollte eigentlich relativ unproblematisch möglich sein.

      Grüße,
      Jan

      P.S. Falls du (oder andere Leser) noch Fragen hast, kannst du sie gerne stellen, ich werde mich bemühen sie zu beantworten!

  3. … kurzer Nachtrag:
    Den Olympus-Support hatte ich bereits zu beiden Themen vor zwei Wochen angerufen / angeschrieben:
    Beide Fragen konnten dort leider nicht beantwortet werden (25p und HDMI-Ausgang bleibt aktiv)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.