Panasonic 14-140mm (II) vs. Panasonic 45-150mm – Vergleichstest

Panasonic 14-140mm (II) vs. Panasonic 45-150mm: Kann das Superzoom mithalten? Das Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6 hat einen sehr guten Ruf für ein Superzoomobjektiv, doch ein Objektiv mit 10x Zoom ist notwendig ein Kompromiss. Kann das Superzoom trotzdem mit der neuesten Variante des Kit-Telezooms, dem Panasonic Lumix G Vario 45-150mm F4-5.6, mithalten? Kann das 14-140mm vielleicht die normalen Kitobjektive komplett ersetzen oder ist es nur ein „Bequemlichkeitsobjektiv“, welches, wann immer es möglich ist, durch das echte Teleobjektiv ergänzt werden sollte?

Von diesem Test gibt es auch Videoversion:

Zum Videotest Panasonic 14-140mm (II) vs. Panasonic 45-150mm auf Youtube.

Verarbeitung und Aussehen

Beide Objektive haben eine identische Verarbeitungsqualität. Sie sind aus einer Mischung aus Kunststoff und Metall gefertigt, beim Bajonett kommt ebenfalls ein Mix dieser Materialien zum Einsatz. Insgesamt fühlen sich beide Objektive sehr wertig an, lediglich der Zoom- und Fokusring sind doch sehr offensichtlich Plastik.
Insgesamt sind sich beide Objektive sehr ähnlich, da sie praktisch gleich groß sind. Das Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6 ist lediglich etwas dicker.
Der auffälligste Unterschied zwischen den beiden Objektiven ist, dass das 14-140mm über einen Schalter für den Bildstabilisator verfügt, während dieser beim 45-150mm nur über die Kamera ein- und ausgeschaltet werden kann.

Panasonic 14-140mm (II) vs. Panasonic 45-150mm: Vergleich der technischen Daten

In Bezug auf die Brennweite, ist das Panasonic 14-140mm insgesamt flexibler, aber im Telebereich fehlen ihm 10mm im Vergleich zum Panasonic 45-150mm. Auch ist das 45-150mm im unteren Bereich knapp eine 2/3 Blendenstufe lichtstärker und ermöglicht somit etwas kürzere Belichtungszeiten und eine etwas höhere Hintergrundunschärfe.
Beim Bildstabilisator hat jedoch das Panasonic 14-140mm (II) die Nase vorn, da es über den besseren POWER O.I.S. verfügt, wohingegen das Panasonic 45-150mm lediglich den MEGA O.I.S. vorweisen kann.
In diesem Video habe ich die beiden Bildstabilisatoren kurz verglichen und untersucht, ob der POWER O.I.S. wirklich besser ist:

Zum Video: Panasonic MEGA O.I.S. vs. POWER O.I.S. bei Videoaufnahmen

Vergleich bei Portraits (45mm Brennweite)

Panasonic 14-140mm (II) vs. Panasonic 45-150mm vs. Olympus 45mm

Der erste Test simuliert Portraitfotos. Dies bedeutet die Brennweite war 45mm und die Kamera war ca. 2 Meter vom Motiv entfernt. Als weiteren Vergleichsmaßstab habe ich hier das Olympus M.Zuiko 45mm 1:1.8 hinzugenommen. Meist werden Portraits bei Offenblende geschossen. Für das Panasonic 14-140mm ist dies bei 45mm F/4.9. Der Vergleichbarkeit wegen wurden die anderen beiden Objektive daher auf F/5 gestellt.
Für den Test wurde eine Olympus OM-D E-M5 benutzt, welche sich auf einem Stativ befand. Die Einstellungen der Kamera waren: ISO200, Bildstabilisierung aus, 12 Sekunden Selbsttimer und 2 Sekunden Anti-Schock. Für die Bildmitte wurde auf diese fokussiert, für den Bildrand gesondert auf diesen. Alle Bilder wurden im Rawformat gespeichert und in DxO Optics Pro mit der Einstellung „Keine Korrekturen“ entwickelt.

Selbstverständlich sind alle Bilder in diesem Artikel 100% Ausschnitte.

Panasonic 45–150mm vs. Panasonic 14-140mm vs. Olympus 45mm: Die Bildmitte
Panasonic 14-140mm
Panasonic 14-140mm
Lumix G Vario 45-150mm F4-5.6
Lumix G Vario 45-150mm F4-5.6
Olympus M.Zuiko 45mm F1.8
Olympus M.Zuiko 45mm F1.8

In der Bildmitte sind die Unterschiede hier marginal. Das M.Zuiko 45mm scheint minimal schärfer zu sein, aber in der Praxis dürfte dies kaum auffallen. Alle drei Objektive schneiden also gleich gut ab.

Panasonic 14-140mm (II) vs. Panasonic 45–150mm vs. Olympus 45mm: Der Bildrand
Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6
Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6
Panasonic Lumix G Vario 45-150mm F4-5.6
Panasonic Lumix G Vario 45-150mm F4-5.6
Olympus M.Zuiko 45mm F1.8
Olympus M.Zuiko 45mm F1.8

Am Bildrand sind die Differenz zwar immer noch gering, aber fallen deutlicher auf. Das M.Zuiko ist erneut das schärfste der drei Objektive und hat auch am wenigsten Farbsäume (chromatische Abberationen). Auf Platz zwei – sowohl bei der Schärfe, wie auch bei den Farbfehlern – liegt das Panasonic 14-140mm. Das Panasonic 45-150mm belegt in allen drei Kategorien den letzten Platz. Die Unterschiede sind jedoch so gering, dass sie in der Praxis kaum merkbar sind.

Panasonic 14-140mm (II) vs. Panasonic 45-150mm am langen Ende

Wer ein Superzoom Objektiv verwendet, macht dies, um im Gegensatz zu normalen Kitobjektiven auch den Telebereich zur Verfügung zu haben. Eine typische Anwendung ist es daher bei maximaler Brennweite Tiere oder Gebäudedetails zu fotografieren.
Für diesen Test habe ich ein Testverfahren gewählt, welches realistischer und näher an der normalen Benutzung ist. Zum Einsatz kam eine Panasonic G6. Sie war auf ISO160 und elektronischen Verschluss gestellt und der Bildstabilisator war eingeschaltet. Für die Bildmitte wurde auf diese fokussiert, für den Bildrand gesondert auf diesen. Von Bildmitte und Rand wurden je drei Bilder gemacht und das Beste für den Vergleich ausgewählt. Alle Bilder wurden in DxO Optics Pro mit der Einstellung „Keine Korrekturen“ entwickelt.
Bildmitte

Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6
Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6
Panasonic Lumix G Vario 45-150mm F4-5.6
Panasonic Lumix G Vario 45-150mm F4-5.6

Die zweite Runde des Kontests Panasonic 14-140mm (II) vs. Panasonic 45-150mm geht an das Panasonic 45-150mm. Ob es an den 10mm mehr Brennweite, einem besseren Mikrokontrast oder höherer Schärfe liegt, sei dahin gestellt, aber das Panasonic 45-150mm zeigt deutlich mehr Details als das Panasonic 14-140mm. Schlecht ist das Ergebnis des Panasonic 14-140mm aber nicht.

Bildrand bei maximalem Zoom
Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6
Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6
Panasonic Lumix G Vario 45-150mm F4-5.6
Panasonic Lumix G Vario 45-150mm F4-5.6

Auch hier ist das Panasonic 45-150mm deutlich besser als das Panasonic 14-140mm. Ich habe mich gefragt, ob ein Verwackler beim Panasonic 14-140mm hier schuld ist. Einerseits sieht es so aus, andererseits war es das schärfste von 6 Bildern und das Panasonic 45-150mm mit dem schlechteren Bildstabilisator ist scharf.

Vergleich nahe unendlich

Der letzte Test ist ein Vergleich bei maximalem Zoom auf ein weit entferntes Objekt. Diesmal habe ich die Bilder jedoch anders entwickelt, mit der Einstellung „DxO Standard“ und den Anpassungen „Clearview 75“ und „Rauschunterdrückung aus“. Hierdurch wird das Beispiel noch einmal etwas praxisnäher.

Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6
Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6
Panasonic Lumix G Vario 45-150mm F4.0-5.6
Panasonic Lumix G Vario 45-150mm F4.0-5.6

In diesem Test liefern die beiden Objektive eine nahezu identische und gute Leistung.

Panasonic 14-140mm (II) vs. Panasonic 45-150mm – Fazit

Sowohl das Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6 als auch das Panasonic Lumix G Vario 45-150mm F4-5.6 sind sehr gute Objektive. Die Unterschiede in Sachen Bildqualität sind zu vernachlässigen. Die Leistung des 14-140mm ist für ein Superzoom Objektiv wirklich beeindruckend. Es hat hat eine flexiblere Brennweite auf seiner Seite und verfügt über den besseren Bildstabilisator. Es ist aber auch deutlich teurer als das 45-150mm. Es ist daher nicht möglich eine generelle Empfehlung für eines der beiden Objektive auszusprechen. Klar ist jedoch, dass es eigentlich nicht nötig ist, beide gleichzeitig zu besitzen. Wer ein Upgrade im Telebereich möchte, sollte auf das Panasonic Lumix G Vario 100-300mm F4-5.6 (für mehr Brennweite) oder das Panasonic Lumix G X Vario 35-100mm F2.8 sparen (für höher Lichtstärke und Schärfe).

Das Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6 gibt es neu bei Amazon oder neu und gebraucht bei Ebay.

Das Panasonic Lumix G Vario 45-150mm F4-5.6 gibt es ebenfalls neu bei Amazon oder neu und gebraucht bei Ebay.

Auch das Panasonic Lumix G Vario 100-300mm F4-5.6 gibt es neu bei Amazon oder neu und gebraucht bei Ebay.

Ebenfalls neu bei Amazon oder neu und gebraucht bei Ebay gibt es das Panasonic Lumix G X Vario 35-100mm F2.8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.