Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8 Test

Das schlechteste Objektiv der Welt

Ein Test des Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8 für den M42 Anschluss, des schlechtesten Objektivs der Welt. Zugegeben ist der Titel das „schlechteste Objektiv der Welt“ vermutlich übertrieben, aber es handelt sich um das schlechteste Objektiv, welches ich bis jetzt in den Händen hatte. Damit ist das Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8 eine echte Kuriosität.

Wie immer gibt es zu dem Test auch ein Video bei Youtube:

Technische Daten

Hersteller: Hanimex
Brennweite: 28mm
Lichtstärke: F/2.8 – F/22
Blende: 6 Lammellen
Anschluss: M42
Naheinstellgrenze: ca. 35cm
Maße: ca. 47mm x 60mm (Länge x Durchmesser)
Gewicht: ca. 218g
Filtergewinde: 52mm
Sonstiges: Multicoated

Hanimex Hanimar auto M.C. f=28 1:2.8
Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8

Schärfe

Auf die unterirdische Schärfe des Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8 habe ich bereits in dem separaten Schärfetest hingewiesen. Hier noch ein Praxisbeispiel:

Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8; Blende 2.8; Bildmitte; 100% Ausschnitt.
Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8; Blende 2.8; Bildmitte; 100% Ausschnitt.
Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8; Blende 5.6; Bildmitte; 100% Ausschnitt.
Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8; Blende 5.6; Bildmitte; 100% Ausschnitt.

Bei Blende 2.8 wirkt das gesamte Bild unscharf. Bei Blende 5.6 wird zumindest die Bildmitte halbwegs scharf, zumindest einige Details sind zu erkennen. Die Schärfe des Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8 ist trotzdem deutlich geringer als die, der meisten anderen Objektive.
Auch an dieser Stelle sei nochmals darauf hingewiesen: Mein Exemplar ist in einem guten Zustand und weist keinerlei Beschädigungen auf. Es handelt sich auch nicht um einen Fehlfokus.

Ghosting

Der Eindruck der Unschärfe bei Blende 2.8 wird zusätzlich durch starke Überstrahlungen (Ghosting) verstärkt. Bei einem Porträitobjektiv hätten diese Eigenschaften noch eine gewisse Anziehungskraft, für ein Weitwinkelobjektiv ist dies aber absolut inakzeptabel. Die Überstrahlungen verschwinden zumindest – wie üblich- durch Abblenden.

Bei Blende 2.8 treten starke Überstrahlungen (Ghosting) auf.
Bei Blende 2.8 treten starke Überstrahlungen (Ghosting) auf.

Bokeh

Ich kommentiere dies Qualität des Bokehs grundsätzlich nicht, da hier subjektives Empfinden eine große Rolle spielt. Ich denke aber, dass dem Bokeh des Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8 nur sehr wenige Fotografen etwas abgewinnen werden können.

Bokeh des Hanimex Hanimar MC f=28 1:2.8 bei Blende 2.8
Bokeh des Hanimex Hanimar MC f=28 1:2.8 bei Blende 2.8
Bokeh des Hanimex Hanimar MC f=28 1:2.8 bei Blende 5.6
Bokeh des Hanimex Hanimar MC f=28 1:2.8 bei Blende 5.6

Chromatische Abberationen

Bei Offenblende sind die CAs auf den ersten Blick durch die Unschärfe verdeckt. Bei Blende 5.6 sind sie deutlich sichtbar. Fairerweise sollte aber gesagt werden, dass viele Objektive mit CAs in diesem Umfang zu kämpfen haben, das Ergebnis ist daher zwar nicht berauschend, aber auch nicht extrem schlecht.

Chromatische Abberationen bei Blende 2.8
Chromatische Abberationen bei Blende 2.8
Chromatische Abberationen bei Blende 5.6
Chromatische Abberationen bei Blende 5.6

Flares

Das Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8 trägt die Mehrfachvergütung (M.C. = multicoated) bereits im Namen. Davon zu merken ist jedoch wenig. Auch ohne dass die Sonne in der Nähe des Bildes ist, treten oft kaum sichtbare, minimal bläuliche Flares auf, welche den Kontrast deutlich verringern.

Flare bei Blende 2.8
Flare bei Blende 2.8
Bei Blende 5.6 sieht der Flare sehr ähnlich aus.
Bei Blende 5.6 sieht der Flare sehr ähnlich aus.

Wie auf den Beispielbildern zu sehen ist, sind auch die typischen Flares stark ausgeprägt.

Vergleich zu einem CCTV Objektiv

Um zu unterstreichen, wie schlecht das Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8 ist, hier noch ein kleiner Schärfevergleich mit einem CCTV Objektiv, welches neu für 20 € erworben werden kann.

Hanimex Hanimar MC f=28 1:2.8; Blende 2.8; Bildrand.
Hanimex Hanimar MC f=28 1:2.8; Blende 8; Bildrand; 100% Ausschnitt.
20 Euro CCTV Objektiv; Blende 8; Bildrand; 100% Ausschnitt.
20 Euro CCTV Objektiv; Blende 8; Bildrand; 100% Ausschnitt.

Selbst dieses absolute Billigobjektiv liefert schärfere Bilder als das Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8.

Fazit zum Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8

Dieser Test dürfte gezeigt haben, warum ich das Hanimex Hanimar M.C. auto f=28 1:2.8 eingangs als das schlechteste Objektiv der Welt bezeichnet habe. Es handelt sich wirklich um eine Kuriosität. Zum ernsthaften Fotografieren ist es aber definitiv nicht geeignet!

Wer sich diese Kuriosität selbst ansehen möchte, findet das Hanimex Hanimar 28mm gelegentlich bei Ebay.
Dort gibt es auchfür fast alle Systeme den dafür nötigen M42 Adapter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.