Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8 Schärfetest

Nein, das ist kein Fehlfokus!

Ich teste in diesem Artikel die Schärfeleistung des Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8 für den M42 Anschluss. Es handelt sich dabei um das schlechteste Objektiv, welches mir bis jetzt untergekommen ist. Ich habe mich mehrfach gefragt, ob mein Exemplar defekt ist, aber das Objektiv ist in einem guten Zustand und weißt keinerlei Anzeichen von Beschädigungen auf.

Das Testverfahren

Bei dem Thema Schärfe /Auflösung und alten adaptieren Objektiven scheiden sich die Geister. Die Einen sind der Meinung, die alten Objektive könnten mit modernen Digitalobjektiven nicht mithalten und es sei deshalb unsinnig sie zu benutzen. Die Anderen vertreten den Standpunkt, dass die Schärfe der meisten Objektive völlig ausreichend ist und ein gutes oder schlechtes Foto in der Regel nicht durch die Schärfe des Objektivs entschieden wird. Die Wahrheit scheint mir in der Mitte zu liegen. Dass ein Objektiv in theoretischen Tests etwas schärfer ist als ein anderes, dürfte in den meisten echten Fotos nicht zu sehen sein. Auf der anderen Seite gibt es Bilder, in denen sich eine bessere Schärfe durchaus bemerkbar macht. Ich versuche daher, die Schärfe der Objektive in einer realitätsnahen Situation zu testen: der Lesbarkeit von Schrift und der Erkennbarkeit feiner Details (Haare).
Alle Fotos werden mit einer Olympus OM-D E-M10 gemacht. Die Kamera befindet sich auf einem Stativ, der Bildstabilisator ist ausgeschaltet, die Anti-Schock Funktion eingeschaltet und die Bilder werden mit dem Selbstauslöser gemacht, um Drittfaktoren, welche das Ergebnis beeinflussen könnten, zu minimieren. Des Weiteren werden für jede Blende mehrere Fotos für die Bildmitte sowie für den Bildrand gemacht, wobei jeweils neu fokussiert wird. Ich wähle danach je das schärfste Bild aus, damit Fokusfehler eine möglichst geringe Rolle spielen.
Als Vergleichsobjektiv ein Zuiko Digital ED 14-42mm F3.5-5.6. Das Zuiko Digital ED 14-42mm F3.5-5.6 ist für ein Standardzoom relativ scharf. Ein Objektiv, welches sich in Sachen Schärfe mit dem Zuiko beiden messen kann, ist also definitiv auch heute noch verwendbar.
Alle Bilder des Schärfevergleichs werden als RAW in DxO Optics Pro geladen und dann mit der Einstellung „Keine Korrekturen“ als JPGs mit Qualität 100 gespeichert und dann auf die benötigte Größe zugeschnitten. Es handelt sich also um eine 100% Ansicht.

Schärfeleistung bei Blende 2.8

Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8 @ Blende 2.8; Bildmitte
Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8 ; Blende 2.8; Bildmitte; 100% Crop.
Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8 Blende 2.8 Bildrand 100% Crop
Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8; Blende 2.8; Bildrand; 100% Crop.

Diese Bilder sind der Grund, warum ich die Überschrift „Nein, das ist kein Fehlfokus!“ gewählt habe. Dies ist tatsächlich die maximale Schärfe, welche das Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8 bei Blende 2.8 erreicht.

Vergleich mit dem Zuiko bei Blende 8

Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8; Blende 8; Bildmitte; 100% Crop.
Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8; Blende 8; Bildmitte; 100% Crop.
Zuiko Digital @ 28mm; Blende 8; Bildmitte; 100% Crop.
Zuiko Digital @ 28mm; Blende 8; Bildmitte; 100% Crop.
Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8; Blende 8; Bildrand; 100% Crop.
Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8; Blende 8; Bildrand; 100% Crop.
Zuiko Digital @ 28mm; Blende 8; Bildrand; 100% Crop.
Zuiko Digital @ 28mm; Blende 8; Bildrand; 100% Crop.

Normalerweise teste ich auch die Blenden 4 und 5.6, doch bei diesem Objektiv schien mir dies wirklich überflüssig. Wie zu sehen ist, wird das Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8 durch Abblenden deutlich schärfer, ohne jedoch jemals wirklich scharf zu werden.

Fazit zur Schärfeleistung des Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8

Das Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8 ist in Sachen schärfe das schlechteste Objektiv, welches mir bis jetzt untergekommen ist. Seine Leistung ist sogar geringer als die einfacher CCTV-Objektive. Viele alte Objektive sind bei Offenblende unbenutzbar, aber erreichen durch Abblenden zumindest brauchbare Ergebnisse, bei dem Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8 ist nichtmal dies der Fall. Als Weitwinkelobjektiv lässt es sich auch nicht für Porträts verwenden.
Im vollständigen Test untersuche ich, ob das Hanimex Hanimar M.C 28mm 1:2.8 vielleicht noch ein Ass im Ärmel hat, dass es für irgendeinen Zweck benutzbar macht.

Wer sich diese Kuriosität selbst ansehen möchte, findet das Hanimex Hanimar 28mm gelegentlich bei Ebay.
Dort gibt es auchfür fast alle Systeme den dafür nötigen M42 Adapter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.