Schärfevergleich Panasonic 25mm F1.7 gegen ZY Optics Mitakon 25mm F0.95

Dieser Artikel vergleicht die Schärfe des Panasonic 25mm F1.7 mit der des ZY Optics Mitakon 25mm Speedmaster f0.95. Beides sind 2015 veröffentlichte Normalobjektive für das Micro Four Thirds (MFT) System. Während das Panasonic 25mm F1.7 die günstigste 25mm Fesdtbrennweite für MFT überhaupt ist, ist das ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f0.95 das günstigste F/0.95 Objektiv. Es liegt also nahe, die beiden miteinander zu vergleichen.

Das Testverfahren

Um die Schärfe des Panasonic Lumix G 25mm F1.7 zu testen, habe ich Vergleichsfotos mit dem Panasonic Lumix 14-140mm F3.5-5.6 erstellt.
Die OM-D E-M5 Mark II befand sich dabei auf einem Stativ, der Bildstabilisator war ausgeschaltet, der rein elektronische Verschluss eingeschaltet, ISO200 eingestellt und die Kamera würde über WLAN fernausgelöst. Vibrationen des Verschlusses konnten daher keinen Einfluss auf die Bilder haben und Verwackler waren ebenfalls nahezu unmöglich. Ich habe je mehrere Bilder mit neuer Fokussierung erstellt und je das Beste ausgewählt, um Fokusfehler zu vermeiden. Zudem habe ich für die Bildränder eigene Fotos erstellt, um sicher zu gehen, dass diese perfekt im Fokus waren. Alle Bilder wurden als RAW-Dateien gespeichert und dann mit DxO Optics Pro und der Einstellung „Keine Korrekturen“ als JPGs exportiert. Dies bedeutet, dass die Bilder etwas weniger scharf sind als JPGs direkt aus der Kamera. Alle hier gezeigten Bilder sind 100% Ausschnitte.

Anmerkung – Blendenangaben des ZY Optics Mitakon 25mm F0.95

In meinem Review des Panasonic 25mm F1.7 hatte ich geschlossen, dass es keinen großen Unterschied zwischen F-stop (theoretischer Lichtstärke) und T-stop (gemessener Lichtstärke) gibt, das Panasonic also vermutlich T/1.8 ist. Ich habe eine Reihe Vergleichsbilder je mit Offenblende gemacht, um den T-stop des ZY Optics Mitakon 25mm Speedmaster f0.95. Die Ergebnisse waren unterschiedlich und schwankten zwischen einer und anderthalb Blendenstufen. Das Mitakon ist im Mittel also 1 1/3 Blendenstufen Lichtstärker als das Panasonic, was bedeuten würde, dass es ca. T/1.2 ist. Dies ist nur ein Schätzwert, aber kein schlechtes Ergebnis.
Weiter gibt es von anderen ZY Optics Mitakon Objektiven im Internet Berichte, dass die Markierungen der Blendenangaben falsch sind. Also z.B. die Angabe F/8 in Wahrheit erst F/4.5 ist. Beim Speedmaster 25mm f0.95 scheint dies im Großen und Ganzen nicht der Fall zu sein. Ich musste jedoch um die gleichen Verschlusszeiten wie beim Panasonic zu erreichen minimal stärker abblenden. Also um die gleiche Verschlusszeit zu erreichen die das Panasonic bei F/2.8 hatte, musste ich das Mitakon ca. auf die Mitte zwischen F/2.8 und F/4 drehen. Dies kann aber auch an unterschiedlichen Messungen der OM-D gelegen haben.

F/0.95

Bildmitte

ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/0.95
ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/0.95

Bildrand

ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/0.95
ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/0.95

F/1.7

Bildmitte

ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/1.7
ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/1.7
Panasonic 25mm F1.7 @ F/1.7
Panasonic 25mm F1.7 @ F/1.7

Bildrand

ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/1.7
ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/1.7
Panasonic 25mm F1.7 @ F/1.7
Panasonic 25mm F1.7 @ F/1.7

F/2.8

Bildmitte

ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/2.8
ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/2.8
Panasonic 25mm F1.7 @ F/2.8
Panasonic 25mm F1.7 @ F/2.8

Bildrand

ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/2.8
ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/2.8
Panasonic 25mm F1.7 @ F/2.8
Panasonic 25mm F1.7 @ F/2.8

F/5.6

Bildmitte

ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/5.6
ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/5.6
Panasonic 25mm F1.7 @ F/5.6
Panasonic 25mm F1.7 @ F/5.6

Bildrand

ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/5.6
ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95 @ F/5.6
Panasonic 25mm F1.7 @ F/5.6
Panasonic 25mm F1.7 @ F/5.6

Fazit – Panasonic 25mm F1.7 gegen ZY Optics Mitakon 25mm F0.95

Die Schärfe des Panasonic 25mm F1.7 hatte ich bereits in meinem Testbericht bewertet und besonders in der Bildmitte für gut befunden. Wie schlägt sich das ZY Optics Mitakon 25mm Speedmaster f0.95 im Vergleich?
Die Ergebnisse in der Bildmitte sind sensationell! Das Mitakon ist bei F/0.95 bereits so scharf wie das Panasonic bei F/2.8! Abgeblendet wird es sogar noch schärfer. Werden beide Objektive auf F/5.6 abgeblendet, ist das Mitakon eindeutiger Gewinner – und das Panasonic ist bei F/5.6 in der Bildmitte schon sehr scharf!
Am Bildrand ist es jedoch etwas komplizierter: Wie zu erwarten sind die Bildränder des Mitakon bei F/0.95 recht weich, bereits bei F/1.7 sind sie jedoch deutlich schärfer. Das ZY Optics Mitakon 25mm Speedmaster f0.95 schlägt hier das Panasonic Lumix G 25mm F1.7 sogar leicht. Dies bleibt auch bei F/2.8 so. Bei F/5.6 fällt die Entscheidung schwer, in manchen Bildteilen scheint das Panasonic schärfer zu sein, in anderen das ZY Optics Mitakon.
Beide Objektive machen trotz ihres günstigen Preises scharfe Bilder und haben somit Lob verdient. Besonders beeindruckt bin ich aber von der Schärfe des ZY Optics Mitakon 25mm Speedmaster f0.95! Von einem „billigen China-Objektiv“ hatte ich nicht annährend so eine gute Leistung erwartet!

Das Problem der Feldwölbung

Manch andere Tests zum ZY Optics Mitakon 25mm Speedmaster f0.95 in den Weiten des Internets fallen deutlich negativer aus. Hier wird eine extreme Randunschärfe behauptet, die auch durch Abblenden angeblich zunächst nicht verschwindt. Wie wir gesehen haben, ist dies jedoch nicht korrekt, bereits abgeblendet auf F/1.7 sind die Ränder bedeutend schärfer als bei F0.95. Die einzige Erklärung, welche ich für diese stark abweichenden Testergebnisse habe, ist, dass andere Rezensenten die Feldwölbung des Mitakon nicht beachtet haben.
Feldwölbung bedeutet, dass der Fokuspunkt an den Bildrändern anders liegt als in der Bildmitte. Zwar wäre es wünschenswert, wenn das Mitakon diesen Effekt nicht hätte, aber in meinen Augen stellt er auch kein großes Problem dar. Wirklich negativ fällt der Effekt nur auf, wenn bei Offenblende ein relativ flaches Objekt bildfüllend abgelichtet wird. Aber wie oft kommt dies in der Praxis vor? Wird das Objektiv auf F/8 abgeblendet verschwindet der Effekt.
Es gibt hauptsächlich zwei Gründe bei Offenblende zu fotografieren:
a)    Ein Motiv soll freigestellt werden: In diesem Fall ist eine größere Unschärfe der anderen Bildbereich sogar vorteilhaft.
b)    Ein sich bewegendes Objekt soll bei wenig Licht fotografiert werden. Sofern das Objekt nicht gerade bildfüllend ist, wird der unterschiedliche Fokuspunkt für Bildmitte und –ränder nur selten auffallen.
Wer die Feldwölbung bedenkt wird daher in der Praxis nur selten Probleme mit ihr haben.

Das Panasonic Lumix G 25mm F1.7 ist erhältlich bei Amazon und bei verschiedenen Händlern bei Ebay.

Das ZY Optics Mitakon 25mm Speedmaster f0.95 ist in Deutschland bis jetzt nur über Ebay erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.